Network Marketing

Täglich erreichen mich Fragen zum Thema Network Marketing. In diesem Artikel erkläre ich die wesentlichen Merkmale.

Was bedeutet Network Marketing?

Network Marketing ist nichts anderes als ein Vertriebsweg. Das ist der Weg, den Produkte vom Hersteller zum Kunden nehmen.

Worin besteht der Unterschied zwischen Network Marketing und Einzelhandel?

Der Vertriebsweg Einzelhandel ist um ein Vielfaches kostenintensiver, denn hier fallen für jedes Produkt auf dem Weg zum Endverbraucher folgende Kosten an:

  • Marketing (Agenturen)
  • Werbung (TV, Print)
  • Transport/Logistik
  • Großhandel
  • Kosten in der Verkaufsstätte des Einzelhändlers wie Miete, Versicherungen, Personal etc.

Und diese Kosten müssen natürlich in die Kalkulation der Endverbraucher-Preise einfließen. Weiter birgt die Gründung eines Einzelhandelsgeschäftes aufgrund der hohen Gründungskosten (Warenbestand, Einrichtung Verkaufsstätte) und der hohen monatlichen Fixkosten (Miete Verkaufsstätte, Warenlager, Personal) ein hohes finanzielles Risiko für den Einzelhändler.

Im Network Marketing gibt es die o. g. Kosten nicht, deshalb ist der Verkaufspreis der hier vertriebenen Produkte um ein Vielfaches niedriger, als er es im Einzelhandel sein würde. Ein weiterer Grund dafür, dass Produkte im Network vertrieben werden ist der, dass die Produkte i. d. R. einer Erklärung der Anwendung bedürfen, was ein Einzelhändler nicht leisten kann.

Im Network Marketing gibt es kein finanzielles Risiko für den Networker, da er keine Gründungskosten, keine Lagerbestände, keine Angestellten und keine monatlichen Fixkosten hat.

Was sind die Aufgaben eines Networkers?

Ein Networker tut in der Hauptsache das, was er schon sein Leben lang tut: Er empfiehlt Produkte/Dienstleistungen weiter, die ihm gefallen und dafür bekommt er eine Provision.

Darüber hinaus generiert er Einnahmen, indem er weitere Menschen findet, die auch im Network arbeiten wollen, macht diese durch seine Unterstützung erfolgreich und partizipiert in der Folge an den Umsätzen, die seine Team-Partner machen.

Dabei ist der Networker frei darin, wieviel er arbeitet, denn er hat keine Verpflichtungen. Jeder Networker bestimmt selbst, wieviel er verdienen will und richtet seine Aktivitäten nach seiner Wunsch-Provision aus.

Welche Vorteile bietet Network Marketing?

Die Vorteile eines Networkers liegen klar auf der Hand:

  • K(l)eine Gründungskosten
  • Kostenlose Ausbildung
  • Freie Standortwahl
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Unlimitiertes Einkommen
  • Passives Einkommen
  • Provisionsansprüche sind vererbbar
  • Keine Fixkosten
  • Keine Lagerbestände
  • Keine Angestellten
  • Kein Risiko

Networker können ohne Risiko ein Einkommen in unlimitierter Höhe erreichen und das gibt es eben nur im Network Marketing.

Welche Voraussetzungen muss ein Networker mitbringen?

Wichtig für deinen Erfolg sind einzig Fleiß, Lernbereitschaft und Durchhaltevermögen. Alles, was du sonst noch wissen musst, lernst du kostenlos bei mir!

Was gibt es noch zu beachten?

Ich habe in einem separaten Artikel alle typischen Fragen, die mich regelmäßig erreichen, offen und ehrlich beantwortet, denn ich habe keinerlei Interesse daran, irgendetwas zu verschweigen oder falsche Hoffnungen zu wecken.

Klick hier und schau dir meine FAQ an. Solltest du darüber hinaus weitere Fragen haben, so kontaktiere mich gerne, damit ich sie dir beantworten kann.

Kennst du jemanden, der auch einen Nebenjob oder einen neuen Job sucht? Dann teile diesen Beitrag gerne mit deinem Netzwerk!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.